TachoWeb-Jahresrückblick 2019

TachoWeb-Jahresrückblick 2019

Mautsätze, intelligenter Fahrtenschreiber, Dieselpreise, Fahrermangel und Abbiegeassistent – das vergangene Jahr war geprägt von großen Themen, die die gesamte Transportbranche bewegten. Wir von der DAKO haben es uns zum Ziel gemacht, Transport- und Logistikunternehmer dabei zu unterstützen, in dieser schnelllebigen Branche weiterzukommen. Damit dies gelingt, haben wir TachoWeb 2019 mit zahlreichen neuen Funktionen und Verbesserungen versehen. Die wichtigsten Neuheiten im TachoWeb haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Lenk- und Ruhezeiten smart und sicher im Griff

  • Neuer Live-Report für Lücken bei der Tachodaten-Aufzeichnung
  • Alle DAKO-Produkte Smart Tacho-ready
  • Genommene Ausnahmen besser erkennen

Verstöße bei den Sozialvorschriften sind teuer und stellen damit ein hohes Risiko für das gesamte Unternehmen dar. Als Experte im Bereich Lenk- und Ruhezeiten haben wir das TachoWeb im vergangenen Jahr weiterentwickelt, damit Transportunternehmer weiterhin sicher und effizient Gesetze einhalten können. So bietet TachoWeb seit Januar 2019 einen neuen Live-Report, um Lücken bei der Aufzeichnung von Tachodaten im Fahrzeug oder auf der Fahrerkarte schnell zu erkennen. Damit können Fuhrparkverantwortliche schneller Ursachenforschung betreiben.

Gesetzesänderungen bedeuten häufig Aufwände, die zusätzlich zum Tagesgeschäft betrieben werden müssen. Die Einführung des intelligenten Fahrtenschreibers im vergangenen Juni brachte viele praktische Hürden für Softwareanbieter mit sich, um die Tachodaten des neuen Geräts weiterhin gesetzeskonform auszulesen.

DAKO-Kunden konnten der Umstellung entspannt begegnen, da wir bereits zum Zeitpunkt der offiziellen Einführung des Smart Tachografen in der Lage waren, alle Daten wie gewohnt auszulesen, auszuwerten und zu archivieren.

Smart Tachograf auslesen

Mit dem Ziel, Verstößen noch besser vorzubeugen, wurde die Auswertung im TachoWeb überarbeitet. So können Disponenten seit Juni schneller erkennen, ob Ausnahmen bereits genommen wurden oder noch Kapazitäten bestehen.Weiterhin können sie mithilfe von Filtern gezielt nach Aktivitäten suchen oder in Erfahrung bringen, wer welches Fahrzeug zu einem bestimmten Zeitpunkt besetzte. Auch 2020 kommen weitere Vereinfachungen bei der Auswertung von Lenk- und Ruhezeiten hinzu, so dass DAKO-Kunden gesetzlich immer auf der sicheren Seite stehen.

Tourenplanung – schnell und individuell

  • Globale Kunden-Lieferfenster reduzieren manuellen Aufwand
  • Bessere Tourbearbeitung durch Historie im Smart Planner
  • Erste Ergebnisse der Verknüpfung TachoWeb und hybriLOG

Die Tourenplanung ermöglicht es, viele Aufträge in effiziente Touren aufzuteilen und das auch vollautomatisch. Damit Disponenten Touren noch flexibler und individueller anlegen können, wurden einige Anpassungen im Auftragsmanagement vorgenommen.

So können seit vergangenen März flexible Lieferfenster für Kunden angelegt werden, die dann auch in die automatischen Berechnungen des Smart Planners, der automatischen Tourenplanung im TachoWeb, einfließen. Der manuelle Aufwand, Zeitfenster für jede Tour einzugeben, entfiel damit.

Screenshot automatische Tourenplanung im TachoWeb

Mit der Erweiterung des Smart Planners haben Disponenten jetzt mehr Möglichkeiten, die berechneten Touren an ihre Anforderungen anzupassen. Dafür wurde die Historie eingerichtet, die sowohl die Gesamtkosten aller in der Vergangenheit automatisch berechneten Touren als auch deren Gesamtkilometer und Zeitrahmen zusammenfasst. Dort können einzelne Aufträge auch nachträglich manuell zwischen verschiedenen Touren bewegt werden. Droht durch eine solche manuelle Anpassung die Überschreitung der gesetzten Gesamtzeit einer Tour, wird der Anwender direkt gewarnt.

­­Sollten automatisch berechnete Touren noch nicht alle Anforderungen abdecken, können Fuhrparkverantwortliche noch weitere Anpassungen vornehmen. So können bereits passende Touren beibehalten und die verbliebenen Aufträge neu berechnet werden. Ebenso können Anwender alle Parameter, wie die Berechnungszeit, Anzahl der Fahrzeuge usw. anpassen.

Der Smart Planner wurde zu einem ganzheitlichen Werkzeug weiterentwickelt, mit dem Touren nicht nur geplant, sondern auch zugewiesen und freigegeben werden können. Disponenten können die fertig geplanten Touren auch direkt aus dem Smart Planner heraus an die App DAKO drive versenden, so dass Fahrer ihre Aufträge Schritt für Schritt über ihr mobiles Endgerät abarbeiten können.

Wenn die Touren laufen, ist die Kommunikation präziser Ankunftszeiten für Kunden entscheidend. Diesen Service können TachoWeb-Nutzer ihren Kunden seit Mai mit dem neuen Tool „Customer Connect“ bieten, das eine Live-Sendungsverfolgung ermöglicht. Damit erhalten die Empfänger nicht nur genaue Ankunftsprognosen direkt aus dem Tourmonitoring von TachoWeb, sondern auch Informationen zu Status und Fortschritt ihrer Aufträge.

Der neue Service ist ein erstes Ergebnis der Verknüpfung von TachoWeb mit der Logistiksoftware hybriLOG. Mit der Bündelung von Kompetenzen will DAKO ein vollumfängliches Sendungsmanagement für Logistikunternehmen anbieten – von der digitalen Bestellung im Webshop bis zur Zustellung.

Mobiles Arbeiten mit transparenter Kommunikation

  • Kommunikationscenter mit Chatfunktion ergänzt
  • Tool für automatische Übersetzung entwickelt
  • Optimierung der mobilen Auftragsbearbeitung mit App DAKO drive

Schnelle und klare Kommunikation zwischen Fahrer und Dispo während einer laufenden Tour ist enorm wichtig. Das Ende 2019 ausgebaute Kommunikationscenter im TachoWeb und die Verknüpfung mit der App DAKO drive bieten neue Funktionen und bessere Usability, die genau hier ansetzen. So verfügt die App nun über eine Chatfunktion, die den Austausch zwischen Fahrer und Disponent leichter nachvollziehbar macht. Davon profitieren vor allem Kollegen, die nicht direkt an der Unterhaltung beteiligt waren, jedoch Informationen über Absprachen schnell abrufen möchten. Dabei wird auch der Nachrichtenstatus auf beiden Seiten angezeigt, etwa wenn die Nachricht gesendet oder gelesen wurde.

Mit dem erweiterten Kommunikationscenter im TachoWeb nimmt DAKO auch einen weiteren Brennpunkt der Branche in den Fokus: den Fahrermangel. Eine automatische Übersetzungsfunktion unterstützt Unternehmen dabei, auch mit nicht-deutschsprachigen Fahrern präzise zu kommunizieren. Dabei kommen Nachrichten des Disponenten über TachoWeb beim Fahrer auf dem Navi oder in der App in der jeweils eingestellten Sprache an. Ebenso kann der Fahrer in seiner Muttersprache antworten. Die automatische Übersetzung hilft, Missverständnisse aufgrund fehlender Sprachkenntnisse zu vermeiden. Das Tool unterstützt zurzeit die Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch sowie Russisch.

App DAKO drive im Einsatz

Lesen Sie dazu auch unseren Anwenderbericht zum Kommunikationscenter: Transparente Kommunikation bei Rhein-West Logistik

Weitere Anpassungen betreffen etwa die Tourzuteilung. So ist es seit Februar möglich, Touren auch als Link per Mail, SMS oder als Push-Mitteilung direkt an die App DAKO drive zu versenden, so dass der Fahrer sie aktivieren kann. Das ist besonders nützlich, wenn ein Fahrer bereits unterwegs ist und noch eine Tour zugeteilt bekommt. Nimmt der Disponent Änderungen im TachoWeb vor, werden die Touren automatisch in der App aktualisiert. Informationen zur gesamten Tour sind jederzeit abrufbar und Tourstopps erscheinen nummeriert in der Tourübersicht.

Seit dem Versionsupdate im Februar können Fahrer die App übrigens auch auf ihrem TomTom-Navigationsgerät nutzen. Dabei sind sämtliche Informationen verfügbar, etwa die Anzeige der Auftragsdetails, Übersichten zu Lenk- und Ruhezeiten sowie Prozessschritte zur Auftragsabwicklung. Mit der kontinuierlichen Optimierung, die wir natürlich auch 2020 weiterführen, entwickelt sich die App DAKO drive weiter zum leistungsfähigen Begleiter für die mobile Auftragsbearbeitung.

Fahrzeuge und Termine flexibel verwalten

  • Stichwortfilterung zur besseren Gruppierung von Fahrzeugen ermöglicht
  • Terminverwaltung durch Unternehmenstermine und neues Führerscheinmodul ergänzt
  • Führerscheinkontrolle jetzt auch über die App DAKO drive

Zeit ist das wertvollste Gut eines Disponenten. Mit Funktionen vom Fernauslesen bis zur automatischen Tourenplanung nehmen wir Ihnen Aufgaben aus Ihrem Arbeitsalltag ab, damit Sie den Kopf frei haben für wichtige strategische Entscheidungen. Einige Erweiterungen 2019 haben genau das zum Ziel: für mehr Zeitersparnis zu sorgen. Damit Sie etwa Ihre Fahrzeuge noch schneller verwalten können, haben wir 2019 die Filterung nach individuellen Stichwörtern ermöglicht. So lassen sich Fahrzeuge bei Bedarf einfach gruppieren, beispielsweise nach verschiedenen Standorten oder anderen Kriterien, die für Sie wichtig sind. Auf der Karte im Bereich Ortung finden Sie dank der Stichwortfilterung schnell genau die Fahrzeuge, die Sie gerade brauchen.

Auch die Terminverwaltung erleichtert Ihnen das Management des Fuhrparks. 2019 haben wir hier einige Verbesserungen vorgenommen, damit Sie Ihre Fuhrparktermine noch besser im Griff haben. So ist es jetzt möglich, individuelle Termine nicht nur für Fahrer und Fahrzeuge, sondern auch für das Unternehmen anzulegen. Im Zuge dessen wurde auch der Standardtermin „Ablauf der Unternehmenskarte“ eingeführt. Dieser spiegelt die Termine aus den Unternehmenskarten wider und umfasst eine Benachrichtigung entsprechend des Ablaufdatums der Unternehmenskarte aus den Stammdaten. Neu hinzugekommen ist im Juli außerdem das BKrFQG-„Modul 6“ (Erste Hilfe), das seit Oktober 2019 die Weiterbildungsmodule zum Führerschein ergänzt. Natürlich lassen sich hier ebenso Terminerinnerungen einrichten, die bei Fälligkeit automatisch vom System versendet werden.

Eine weitere Routineaufgabe, die viel Zeit kostet, ist die gesetzlich vorgeschriebene Führerscheinkontrolle. Fahrer müssen zu bestimmten Terminen die Gültigkeit ihres Führerscheins im Büro überprüfen lassen – ein durchaus umständlicher und zeitraubender Vorgang. Neben der Möglichkeit, den Führerschein automatisch an einer unserer öffentlichen TachoStationen überprüfen zu lassen, bieten wir jetzt auch die Führerscheinkontrolle mit RFID-Label über die App DAKO drive an. So können Fahrer diese wichtige Kontrolle einfach unterwegs erledigen, die Nachweise werden automatisch im TachoWeb gespeichert. Über die Erinnerungsfunktion erhalten Fahrer automatisch eine SMS oder eine Benachrichtigung in der App DAKO drive, wenn die Führerscheinkontrolle fällig ist. 

Neben dieser Auswahl an Neuerungen haben wir auch 2019 weiter an der Nutzerfreundlichkeit unseres Portals gearbeitet. Dazu gehören Verbesserungen in der Benutzeroberfläche, schnellere und intuitivere Handhabung sowie Optimierung in Darstellung. Die User Experience, also die Anwenderfreundlichkeit, spielt in einem Arbeitsportal eine wichtige Rolle. Deshalb hat die Optimierung der Benutzeroberfläche auch 2020 weiter großen Stellenwert. Außerdem erwarten Sie im kommenden Jahr spannende Entwicklungen im Bereich Logistik und Sendungsmanagement. So entwickeln wir TachoWeb immer weiter zu einem ganzheitlichen 360°-Portal für Transport, aber auch Logistik, und Sie erhalten einen starken Begleiter für Ihren Arbeitsalltag. » Informationen zu TachoWeb und weiteren Produkten auch im DAKO-Shop.