TachoWeb-Jahresrückblick 2021

TachoWeb-Jahresrückblick 2021

2021 feierten wir einen Meilenstein unserer Unternehmensentwicklung: Seit 15 Jahren begleitet unsere Webplattform Transport- und Logistikunternehmen im Alltagsgeschäft und unterstützt bei der Optimierung und digitalen Steuerung von Transportprozessen.

Eine solche langjährige Positionierung am Markt basiert auf kontinuierlichen Updates und Weiterentwicklungen am Puls der Zeit. So haben wir auch im vergangenen Jahr TachoWeb verbessert und neue Funktionen eingeführt, um Ihnen ein leistungsstarkes Werkzeug zur Seite zu stellen.

Die wichtigsten Neuerungen 2021 haben wir für Sie hier noch einmal zusammengestellt.

Gesetzeskonform unterwegs mit TachoWeb

Die Regelungen zu Lenk- und Ruhezeiten und weitere gesetzliche Vorschriften im gewerblichen Verkehr einzuhalten, spielt eine entscheidende Rolle im Tagesgeschäft. Umso wichtiger ist es hier, up-to-date zu bleiben, etwa im Hinblick auf Neuerungen im Zuge des EU-Mobilitätspakets.

Für uns bei DAKO ist es selbstverständlich, die gesetzlichen Regelungen im TachoWeb immer aktuell zu halten. Auch im vergangenen Jahr haben wir einige Anpassungen und Verbesserungen vorgenommen, die Ihnen beim gesetzeskonformen Management Ihres Fuhrparks helfen.

Update Bereich Sozialverstoßauswertung –
transparenter, individueller, gesetzeskonform

Ein großes Projekt war die grundlegende Überarbeitung des Bereichs Sozialverstoßauswertung. Viele Entwicklungen fanden im Hintergrund statt und sind für den Nutzer nicht direkt ersichtlich, äußern sich aber in mehr Transparenz sowie einer besseren Übersicht und Handhabung.

Kurzfassung

Optimierung der Übersichts- und Detailseite
Grundeinstellungen an einer zentralen Position
Verbesserung der Risikoanalyse
Optimierung der Übersichts- und Detailseite

Mehr Gesetzeskategorien – Auf der Übersichtsseite erhalten Nutzer nun eine genauere Aufschlüsselung nach Gesetzen, so dass die Verteilung der Verstöße und Bußgelder nach den verschiedenen Verordnungen auf einen Blick ersichtlich sind. Dabei können Sie entscheiden, welche Aufschlüsselung angezeigt werden soll.

Folgende Gesetze finden Sie in der Anzeige:

  • Verordnung (EG) 561/2006 (Lenk- und Ruhezeiten)
  • Verstöße durch mögliche Fehlbedienungen des Tachografen (Verordnung (EG) 561/2006)
  • Arbeitszeitgesetz
  • Verordnung (EU) 165/2014 (Fahrtenschreiber)

Neue Filtermöglichkeiten – Ebenso lässt sich die Tabelle nun nach noch mehr Kriterien filtern. Hinzugefügt haben wir die Filter Lenkzeit, Anzahl der Verstöße, Höhe der Bußgelder sowie Bußgeld und Verstöße aufgeteilt nach Gesetzen. Die Verstoßschwere wird jetzt über die offiziellen EU-Bezeichnungen klassifiziert. Auch die Detailseite haben wir hinsichtlich Design und Übersichtlichkeit optimiert.

Grundeinstellungen an einem Ort

Zentrale Einstellungen für Sozialverstöße – Für die Einstellungen der Sozialverstoßauswertung haben wir eine neue zentrale Position geschaffen. Damit können Sie alle Einstellungen an einem Ort vornehmen. Diese finden sich im TachoWeb unter Verwaltung > Übersicht > Grundeinstellungen in einem gesonderten Reiter. Hier lassen sich beispielsweise individuelle Auswertungen für Reisebusse einstellen sowie Bewertungsoptionen nach Arbeitszeit oder Hinweise auf fehlende Abfahrtskontrollen.

Verbesserung der Risikoanalyse

Ergänzung Details – Die Risikoanalyse wurde um die Verstöße aus dem Arbeitszeitgesetz sowie um den Verstoß „Fehlender manueller Nachtrag“ aus der Verordnung EU Nr. 165/2014 ergänzt. Dies macht die Auswertung noch genauer und bildet die Realität umfassender ab.

Sozialverstöße direkt aus der Geostatistik aufrufen

Riskante Strecken identifizieren – Für Anwender, die TachoWeb mit GPS-Daten nutzen, ist auch die Geostatistik ein wertvolles Tool für die Sozialverstoßauswertung. Hier lassen sich etwa Strecken und Orte finden, an denen gehäuft Sozialverstöße vorkommen und die dann zukünftig in der Tourenplanung berücksichtigt werden können.

Verknüpfung zu Auswertung – Dank einer neuen Funktion können Nutzer die Details zu den entstandenen Sozialverstößen nun auch direkt von der Geostatistik-Karte aus aufrufen. Die Links bei Verstoßart oder Verstoßschwere leiten zur Sozialverstoßauswertung weiter und Sie können Details einsehen, die eine genauere Einschätzung der Situation erlauben.

Optimierung der Seite Dispo-Zeiten – Besserer Überblick und mehr Inhalt

Die Änderungen im Überblick

Bessere Darstellung in der Tabelle durch individuelles Ein-/Ausblenden und Sortierung von Spalten
Trennung von Lenk- und Arbeitszeit mit Aufschlüsselung nach Tageslenkzeit (verfügbar/geleistet) und Tagesarbeitszeit (verfügbar/geleistet)
Mehr Informationen in der Anzeige: Nächste Tagesruhezeit sowie nächster Ausgleich bei verkürzter Wochenruhezeit
Automatische Aktualisierung der Seite sowie der Dispo-Zeiten nach 3 Minuten ohne erforderliches Neuladen
Gesonderte Spalten für bestimmte Informationen (z.B. verwendetes Fahrzeug, Gesamtkilometerstand) eingeführt – für mehr Übersicht in der Timeline
Eindeutige Zuordnung der verfügbaren und geleisteten Lenk-, Arbeits- und Ruhezeiten über die entsprechenden Symbole in Grün (noch Zeit übrig) oder Rot (Zeit überschritten)

Mehr Infos – Auch die Live-Dispo-Zeiten bieten wichtige aktuelle Informationen für Fuhrparkbetreiber. Für mehr Übersicht und schnellere Bereitstellung der Daten haben wir die Seite optimiert und angepasst. So stehen Unternehmen nun mehr Informationen zur Verfügung, z.B. die nächste Tagesruhezeit.

Optimierte Darstellung – Zudem sind in der Anzeige Lenk- und Arbeitszeit deutlich voneinander getrennt. In der neuen Tabellendarstellung haben Nutzer mehr Optionen zur Sortierung, Filterung und individuellen Anpassung, so dass schnell die Infos verfügbar sind, die gebraucht werden.

Mit der neuen Seite zu den Dispo-Zeiten erhalten TachoWeb-Nutzer die wichtigsten Informationen auf einen Blick und können gleichzeitig durch mehr Details die bereitgestellten Informationen besser bewerten.

Fahrerqualifizierungsnachweis statt Schlüsselzahl 95

Seit Mai 2021 hat der Fahrerqualifizierungsnachweis (FQN) die Schlüsselzahl 95 abgelöst. Für den Nachweis der Qualifikation gemäß BKrFQG gibt es nun eine gesonderte Karte. Im TachoWeb können Fuhrparkunternehmer die neue FQN-Karte ganz einfach in den Stammdaten dokumentieren: Verwaltung > Stammdaten > Mitarbeiter > Führerschein.

Automatische Intervalländerung bei Termin Tacho §57b

Eine weitere Änderung 2021, die wir direkt im TachoWeb aufgegriffen haben, war die Anpassung des Intervalls bei der Fahrtenschreiberprüfung (gemäß Tacho §57b nach StVZO). Das Intervall beträgt zwar nach wie vor zwei Jahre, aber der Termin sollte auf den Tag genau eingehalten werden, nicht wie vorher bis Monatsende.

Im TachoWeb wurden die Prüftermine „Tacho §57b“ in der Terminverwaltung alle automatisch auf das neue Intervall eingestellt, ohne dass Nutzer selbst etwas anpassen müssen.

Mobile Abfahrtskontrolle – digital und zuverlässig

Gesetzliche Pflicht – Nicht nur Lenk- und Ruhezeiten müssen Transportunternehmer einhalten, sondern auch weitere Vorschriften, wie etwa die Pflicht, Fahrzeuge vor der Abfahrt auf Mängel zu prüfen. Das mag zwar lästig sein, trägt aber ebenso zur Sicherheit der Fahrer wie auch zur Absicherung als Unternehmer bei, etwa beim Thema Versicherungsschutz bei Unfällen.

Universell und gesetzeskonform – In unserer App DAKO drive lässt sich die Abfahrtskontrolle nun komplett digital durchführen, inklusive automatischer Übertragung der Mängelberichte ins TachoWeb.

Die Vorteile auf einen Blick

Auf Basis von DGUV Grundsatz 314-002
Alle Fahrzeugbereiche (Beleuchtung, Fahrwerk etc.) übersichtlich aufgegliedert
Für alle Fahrzeuge geeignet
Angepasste Prüfliste nach Fahrzeugtyp
Übernahme des Fahrzeugtyps aus den TachoWeb-Stammdaten
Automatische Übertragung der Reports ins TachoWeb
Vollständige Dokumentation, inklusive Foto

So lässt sich mit wenig Aufwand mehr Übersicht in die Dokumentation bringen und Zettelwirtschaft gehört der Vergangenheit an. Die Nutzung der Abfahrtskontrolle kann im TachoWeb über den Menüpunkt Verwaltung > Übersicht > Grundeinstellungen im Reiter „Einstellungen für Apps“ verwaltet werden.

All diese Verbesserungen helfen Ihnen dabei, Ihren Fuhrpark gesetzeskonform zu verwalten und dabei Zeit und Kosten zu sparen.

Touren planen und Aufträge managen – stark mit TachoWeb

Disponenten jonglieren täglich mit vielen verschiedenen Aufträgen, Touren, Fahrzeugen und Fahrern. Hier bietet das Auftragsmanagement im TachoWeb digitale Unterstützung für besseren Überblick und Zeitersparnis durch automatisierte Funktionen. Auch diesen Bereich haben wir 2021 für Sie weiterentwickelt.

Einführung neuer Auftragstypen für präzisere Abwicklung

Bessere Konfiguration – Damit sich Aufträge noch besser zuordnen lassen, haben wir die Auftragstypen Depotaus- und -eingang ergänzt. Der Auftragstyp bestimmt auch den Abwicklungsprozess in der App DAKO drive, also welche Aufgaben der Fahrer bei diesem Stopp zu erledigen hat.

Automatische Einstellung – Bei Touren, die über den Smart Planner geplant werden, erhalten der Start- und Endauftrag automatisch den Auftragstyp Depotaus- bzw. -eingang, da die Touren jeweils am Depot beginnen und enden.

Verfügbare Auftragstypen:

  • Lieferauftrag
  • Serviceauftrag
  • Abholauftrag
  • Depotausgang
  • Depoteingang

Ablösen von Aufträgen aus geplanten Touren

Die Funktion im Überblick

Neues Symbol für „Entkoppeln“ bei den Aufträgen in einer Tagestour (Tagestourübersicht)
Lösen von Aufträgen nur möglich, wenn Tourstatus „In Planung“ oder „Freigegeben“ sowie Auftragsstatus „Offen“
Entkoppelte Aufträge werden als ungeplante Einzelaufträge gespeichert
Reaktion auf aktuelle Änderungen

Planungsflexibilität – Kurzfristige Änderungen können den besten Plan im Nu über den Haufen werfen. Damit Transportunternehmer noch flexibler reagieren können, haben wir die Möglichkeit geschaffen, Aufträge von einer bereits geplanten Tour wieder abzulösen. Diese erscheinen dann wieder als ungeplante Einzelaufträge und lassen sich neu verplanen.

Größere Instanzen im Smart Planner schneller lösbar

Planen lassen – Mit der automatischen Tourenplanung im TachoWeb, dem Smart Planner, können Disponenten viele Aufträge auf einmal in passende Touren übertragen lassen. Hinter der Automatik stecken komplexe algorithmische Berechnungen, die je nach Anzahl der Aufträge auch mehr Zeit in Anspruch nehmen können. Damit ist der Computer zwar immer noch schneller als ein menschliches Hirn, jedoch arbeiten wir immer weiter daran, die Berechnung zu beschleunigen, bei gleichbleibend guten oder sogar noch besseren Ergebnissen.

Berechnung verbessert – Das ist uns 2021 auch gelungen. Durch gezieltere Einstellungen und Optimierung der Routingalgorithmen kann der Smart Planner nun größere Tourenpläne als je zuvor bewältigen. Im Vergleich zu vorher: Statt 600 Aufträgen lassen sich nun bis zu 2000 Aufträge in einer Stunde zu passenden Touren zusammenfügen. Damit konnten wir die Leistungsfähigkeit des Tools um mehr als das 2-fache steigern.

Optimierung Smart Planner

Kontinuierliche Optimierung für unsere Kunden

Effiziente Performance – Dies sind die wichtigsten Neuerungen, die wir 2021 für Sie in unserer Plattform eingebracht haben. Daneben gab es natürlich viele weitere Verbesserungen und Überarbeitungen, wie etwa die Optimierung der Ladezeiten in der Ortung. Wir arbeiten täglich daran, für Sie der bestmögliche Begleiter im Tagesgeschäft zu sein und freuen uns auf ein weiteres entwicklungsreiches Jahr mit hoffentlich mehr persönlichen Begegnungen.

Besuchen Sie uns doch Ende März auf den Conference Days – zwar noch digital, aber mit dem spannenden Thema „Gesetze einhalten und Geld sparen – wie Sie von der Abfahrtskontrolle bis zur Ankunft automatisch Sozialverstöße vermeiden“! Oder vielleicht sehen wir uns persönlich zur IAA im September – Infos dazu gibt es rechtzeitig hier auf unserer Webseite.