dako_news_slider_1920.jpg

Digitaler Lohnnachweis ab 2017 Pflicht

Ab dem 1. Januar 2017 beginnt die zweijährige Eingewöhnungsphase für das neue digitale Lohnnachweisverfahren. Das UV-Meldeverfahren ersetzt den bisherigen Lohnnachweis. Der Beleg für den Arbeitslohn 2016, auf dessen Grundlage die Beitragsberechnung zur gesetzlichen Unfallversicherung erfolgt, ist bis zum 16. Februar 2017 elektronisch zu übermitteln. In der Übergangsphase müssen Unternehmen den Entgeltnachweis digital sowie zusätzlich in Papierform einreichen, um die korrekte Berechnung zu gewährleisten. Ab 2018 gilt dann nur noch das digitale Verfahren.

Bereits ab 1. Dezember 2016 sind Unternehmer verpflichtet, einen Stammdatenabgleich in ihrem Entgeltabrechnungsprogramm vorzunehmen. Die entsprechenden Logindaten erhalten sie schriftlich vom für die zuständigen Unfallversicherungsträger. Im Transport- und Verkehrsgewerbe ist das die Berufsgenossenschaft Verkehrswirtschaft Post-Logistik Telekommunikation (BG Verkehr), die ihre Mitglieder bereits über das neue Verfahren informierte.

Quelle: http://www.verkehrsrundschau.de/bg-verkehr-weist-auf-neues-meldeverfahren-hin-1822271.html

  

Ihre Seite wird geladen...

Sie schreiben an: otrs@dako.de
Bitte lösen Sie die kleine Rechenaufgabe
Was ist 1 + 1 =
Top