dako_news_slider_1920.jpg

Online-Übersicht zur E-Ladeinfrastruktur

Die Bundesnetzagentur hat eine interaktive Karte mit einer Übersicht zu den Ladepunkten für Elektrofahrzeuge veröffentlicht. Seit 18. April 2017 können Verbraucher online darauf zugreifen. Auf der Karte sind 1.600 Ladeeinrichtungen mit insgesamt 3.335 öffentlich zugänglichen Ladesäulen verzeichnet. Nutzer können dabei nach Normal- und Schnelladepunkten filtern oder sich Ladesäulen nach Landkreisen und Bundesländern anzeigen lassen. Zusätzlich sind Informationen wie Betreiber, Adresse und die jeweilige technische Ausstattung verfügbar. Die Bundesnetzagentur weist darauf hin, dass nur die im Rahmen der Ladesäulenverordnung (LSV) registrierten Stationen angezeigt werden, die der Veröffentlichung zugestimmt haben. Sie beruft sich dabei auf den Anspruch, einen hohen technischen Standard bei den Ladeanlagen zu gewährleisten. Der ADAC weist darauf hin, dass auch weitere Dienste wie „Going Electric“ oder „Smart Tanken“ für die Ladestationssuche online erreichbar sind. Seit März 2016 müssen Ladestationsbetreiber, deren Anlagen öffentlich zugänglich sind, diese bei der Bundesnetzagentur registrieren.

Quelle: https://www.bundesnetzagentur.de/

  

Ihre Seite wird geladen...

Sie schreiben an: otrs@dako.de
Bitte lösen Sie die kleine Rechenaufgabe
Was ist 4 + 5 =
Top